Wein Stabilisator Mannostab (500 g)

Artikelnummer : PCP0201.500
Marke: Polsinelli
€ 176,23
Bestellbar Produkt
Versand innerhalb 10 Werktagen (Von Montag bis Freitag) vom Zahlungseingang.
Versandkosten: € 22,13
Zu Favoriten hinzufügen

Beschreibung

Laffort - Mannostab® Weinstein-Stabilisator

MANNOSTAB® ist eine önologische Präzisionsbehandlung, die auf der Hemmung der Kaliumbitartratkristallisation beruht und eine natürliche und nicht traumatisierende Antwort auf die Stabilitätsanforderungen aller Weine gibt, wobei ihre Qualität vollständig erhalten bleibt.

  • Packung mit 500 g.
  • Spezifisches Mannoprotein, das natürlich in Weinen vorkommt.
  • MANNOSTAB® ist eine umweltfreundliche Behandlung, die den wachsenden Umweltanforderungen gerecht wird.

Das Stabilisierungsprotokoll, das für Weine mit einer Reifezeit von mehr als 6 Monaten standardisiert werden kann, besteht aus der Zugabe von Mannostab® zu dem zu stabilisierenden Wein in einer solchen Menge, dass die Ausfällung verhindert wird.
Menge, um die Ausfällung von Weinstein zu verhindern.
Weinsteinausfällung. Diese Menge muss für jeden Wein je nach seinem spezifischen Gehalt an natürlichen Schutzkolloiden und dem gewünschten Stabilitätsgrad festgelegt werden. Da die
Da die Ausfällung von neutralem Kalziumtartrat schwer vorherzusagen ist, garantiert die Behandlung mit Mannostab® keinen Schutz vor Kalziumsalzausfällungen.
Ausscheidungen.
In jedem Fall sollte die Behandlung mit Mannostab® unter der Verantwortung eines Önologen durchgeführt werden.

Anwendungsraten:
Die durchschnittliche Anwendungsdosis liegt zwischen 10 und 40 g/hL. Die zu verwendende Standarddosis kann in diesem Zusammenhang direkt vom Önologen auf der Grundlage der spezifischen Veredelungsparameter (Dauer, Dauer und Dauer der Anwendung) festgelegt werden.
Die zu verwendende Standarddosis kann vom Winzer direkt auf der Grundlage der spezifischen Reifungsparameter (Dauer, Temperatur usw.) festgelegt oder durch spezifische Stabilitätstests bestimmt werden, die nach der Collage oder Vorfiltration durchgeführt werden müssen.
Dies muss nach der Collage oder der Vorfiltration erfolgen, da jeder Vorgang, der das Profil des Weins verändert, auch seine Weinsteinstabilität verändert. Unterschiedliche Referenzmethoden
zur Bestimmung der Dosis von Mannostab® finden Sie auf unserer Website.

Beispiel einer Dosisbestimmung durch COLD TEST:
Kann leicht im Keller durchgeführt werden:

  • Lösen Sie 1,5 g Mannostab® in 40 ml destilliertem Wasser auf.
  • Füllen Sie ansteigende Volumina der Mannostab®-Lösung in 375-mL-Flaschen: 0-1-1,5-2-2,5-3-4 mL. Diese Volumina entsprechen einer Mannostab®-Enddosis von 0-10-15-20-25-30-40 g/hL.
  • Anschließend wird jede Flasche mit dem zu stabilisierenden Wein aufgefüllt (375 ml) und gründlich gemischt.
  • Jede Probe ist unter den gleichen Bedingungen zu filtrieren wie zum Zeitpunkt der Abfüllung (gleiche Art von Kartuschen oder Membranen); ist keine Endfiltration vor der Abfüllung vorgesehen, muss die Probe unter den gleichen Klärbedingungen wie zum Zeitpunkt der Abfüllung erfolgen.
  • Lassen Sie die Proben 6 Tage lang bei -4°C stehen.
  • Nach 6 Tagen bei -4°C muss das Vorhandensein von Ausfällungen in der Flasche beobachtet werden. In Proben, denen Mannostab® zugesetzt wurde, ist die Intensität geringer, je nach Wirksamkeit und zugesetzter Dosis. Die Probe, bei der keine Kristallisation auftritt, wird berücksichtigt, was der korrekten Dosierung von Mannostab® entspricht, die angewendet werden muss.
  • Wenn der Zeuge (Probe mit 0 Zusatz) keine Ausfällungen aufweist, kann der Wein als stabil angesehen werden.

Behandlungsdosis: Stabilisierungsdosis, definiert durch einen der Tests plus 5 g/hl.
Beispiele für Ergebnisse der Bestimmung von Behandlungsdosen:

Behandlung von Wein mit Mannostab®
Mannostab® muss zwischen der Filtration zur Vorbereitung der Abfüllung und der letzten Filtration, die unmittelbar vor der Abfüllung stattfindet, mindestens am Nachmittag vor der Abfüllung zugegeben werden. Nachdem die Mannostab®-Behandlungsdosis festgelegt wurde, darf dem Wein nur noch SO2 und/oder Ascorbinsäure und/oder Gummi arabicum zugesetzt werden.

Vorbereitung auf die Behandlung:

  • Lösen Sie die benötigte Menge Mannostab® in warmem Wasser (ca. 30°C) im Verhältnis 1 zu 10 auf.
  • Nachdem sich das Produkt vollständig aufgelöst hat (die Lösung wird sofort opaleszierend), warten Sie etwa 20 Minuten, bis es vollständig geklärt ist.
  • Die so hergestellte Lösung wird in den Wein eingearbeitet, vorzugsweise mit Hilfe einer Dosierpumpe.
  • Die Mannostab®-Lösung mit dem Wein durch Umpumpen gründlich homogenisieren (mindestens das eineinhalbfache Volumen des Tanks umwälzen).

Im Falle neuer oder junger Weine:
Neuer oder junger Wein: bis zu 3 Monate nach Abschluss der alkoholischen Gärung. Um den instabilsten Teil der Farbstoffe zu beseitigen, der die Wirksamkeit der Mannostab®-Behandlung gefährden würde, sollte eine vorbeugende Behandlung mit 20 g/hL Hefezellwänden (BIOCELL) durchgeführt werden. Nach 2 Wochen Kontakt können die Hefezellwände durch Abstich entfernt werden, und der Wein ist bereit für die Behandlung mit Mannostab®.

Im Falle von ungefilterten Weinen:
Mannostab® wird dem Wein am Abend vor der Abfüllung gemäß den oben beschriebenen Arbeitsabläufen zugesetzt.

Im Falle von gefilterten Weinen:
Eine gute Filtrierbarkeit des Weins ist eine wesentliche Voraussetzung für eine erfolgreiche Behandlung mit Mannostab. Jede Füllung des Filtermaterials führt zu einer Veränderung der kolloidalen Struktur des Weins und/oder zur Zurückhaltung von Mannostab® und damit zu einer sofortigen Verringerung der Wirksamkeit der Behandlung.

  1. Die Messung der Trübung und des Füllungsindexes ist unerlässlich, um die geeigneten Filtrationsbedingungen zu bestimmen.
  2. Die Temperatur des Weins zum Zeitpunkt der Behandlung und der Endfiltration muss über 15°C liegen. Nach der Abfüllung und während der folgenden 72 Stunden sind Temperaturschwankungen (> 5°C) zu vermeiden.
  3. Indikatives Diagramm der Filtration nach Filtrierbarkeitsindizes.
  4. Es ist unbedingt zu empfehlen, einen Filtrationsdruckunterschied von 0,8 bar (zwischen Filterein- und -ausgang) nicht zu überschreiten, um zu vermeiden, dass nach der Befüllung Kolloide - und/oder Mannostab® - zurückgehalten werden und die Behandlung dadurch unwirksam wird.

Lagerung:
Mannostab® sollte in der ungeöffneten Originalverpackung gelagert werden: innerhalb der Grenzen des angegebenen DLUO (Optimal Use By Date), in einer trockenen und kühlen Umgebung (4-20°C). Nach dem Öffnen sollten die angebrochenen Beutel innerhalb von 24/48 Stunden verbraucht werden. Die Verantwortung des Verkäufers beschränkt sich auf die Lieferung eines Produkts, das mit dem spezifischen Datenblatt übereinstimmt. Die Anwendung des Produkts gehört zu den Prozessen und Behandlungen, die unter der Verantwortung des Benutzers durchgeführt werden: der Verkäufer kann nicht für Ergebnisse verantwortlich gemacht werden, die nicht mit denen der Vorversuche übereinstimmen.

Verpackung: 500 g

Zum Produktdanetblatt - Sicherheitsdatenblatt

Andere Produkte des gleichen Hersteller
  • Edelstahl 50 L Fermentation Behälter
    -10%
  • Hahn 1/2"
    Hahn 1/2" € 12,30
  • Flaschen-Abtropfgestell mit 81 Plätzen
  • Edelstahlkanne mit glatter Boden 50 L
  • Eismaschine CUBE 750
    Eismaschine CUBE 750 € 639,34
  • Edelstahl 30 L Fermentation Behälter
  • Edelstahlhalterung ⌀370
  • Kanister für Olivenöl 5 L (St. 12)
  • Flaschenausspülen für Bier
  • Rohr Hot Beer Red  ø 20 (1 m)
  • Edelstahlkanne mit glatter Boden 30 L
  • 75 L Edelstahl Gärfass für Bier
  • Ähnliche Produkte
  • Wein Stabilisator Mannofeel (1,08 kg)
  • Stabilisator Citrosol rH (250 g)
  • OUTLET - Stabilisator Citrosol rH (250 g)
  • Stabilisator Citrosol rH (1 Kg)
  • Vaseline Fett (500 g)
  • Kaliummetabisulfit (100 g)
  • Entsäuerung Sanavin (100 g)
  • Entsäuerung Sanavin (250 g)
  • Zenith Color (5 Kg)
    Neuigkeiten
    Zenith Color (5 Kg) € 102,46
  • Sorbisol K (1 kg)
    Sorbisol K (1 kg) € 14,75 € 17,21
  • Aktivkohle, pellet (250 g)
  • Weinsäure (25 kg)
    Neuigkeiten
    Weinsäure (25 kg) € 187,70