Sangiovese (10 stück)

Artikelnummer : BAP0078
Marke: Polsinelli
€ 27,00
Produkt auf Lager
Versand innerhalb 5 Werktagen (Von Montag bis Freitag) vom Zahlungseingang.
Versandkosten:
Kostenloser Versand in Italien
Zu Favoriten hinzufügen

Beschreibung

AUTORISIERTER HÄNDLER

SANGIOVESE (10 stück)

Unterlagen 1103P - K5BB - S04 - 140RU - 420A (Wir senden Ihnen den zur Zeit verfügbaren Transplantatträger)

Rebsorte, die allen Autoren zufolge toskanischen Ursprungs ist oder auf jeden Fall aus dem toskanisch-emilianischen Apennin stammt. Sie hat sich in Mittelitalien weit verbreitet und zeichnet sich durch verschiedene Biotypen aus. In jüngerer Zeit wird sie auch im Süden und auf den Inseln angebaut. Auf Korsika wird sie unter dem Namen Nielluccio angebaut.

  • Ampelographie: Die Sortenpopulation ist sehr vielfältig; die Biotypen unterscheiden sich durch die Größe oder Form der Traube, die Größe der Beere, die Form des Blattes und die Wuchsstärke. Eine große Anzahl von Klonen, die die verschiedenen Biotypen exprimieren, wird derzeit in den verschiedenen Gebieten angebaut. Spross mit erweiterter oder halb-erweiterter Spitze, weißlich-grün mit leicht karminrotem Rand. Die Blätter sind mittelgroß, fünfeckig, fünflappig, manchmal dreilappig. Petiolarer Sinus mehr oder weniger U-förmig, manchmal V-förmig und leicht offen. Die Unterseite ist kahl. Traube je nach Biotyp mittelgroß bis mittelklein, zylindrisch-pyramidal oder konisch-pyramidal mit einem oder zwei Flügeln. Beere: mittelgroß, eiförmig; bräunliche, nicht dicke Schale; Fruchtfleisch mit einfachem Geschmack.
  • Anbaueigenschaften: kräftige Rebe mit aufrechter Wuchsform. Robuste Triebe mit mittellangen Internodien. Die Rebsorte ist sehr anpassungsfähig, bevorzugt jedoch unfruchtbare Böden, auf denen sie ein hochwertiges Erzeugnis liefert; sie benötigt ein trockenes, tendenziell heißes Klima für eine gute Reifung der Trauben.
  • Anbau und Schnitt: Passt sich an verschiedene Anbauformen an, sowohl an kurze als auch an lange Schnitte. Seine Triebe sind leicht zu pflegen, aber er braucht einen Grünschnitt, um den Befall der Trauben mit Kryptogamen zu vermeiden. Leicht zu beschneiden und in allen Anbauformen leicht zu beschneiden und vollständig mechanisierbar.
  • Keimzeit: mittel.
  • Reifezeit: mittel.
  • Produktion: reichlich und konstant; die Anzahl der Knospen sollte nicht übertrieben werden, um die Qualität des Produkts nicht zu beeinträchtigen.
  • Empfindlichkeit gegen Krankheiten und Widrigkeiten: leicht empfindlich gegen Mehltau, stärker gegen Botrytis. Empfindlich gegen Winterkälte und Frühjahrsfröste. Leidet leicht unter Chlorose.
  • Önologisches Potenzial: ergibt einen Wein von intensiver rubinroter Farbe, tanninhaltig, vollmundig, harmonisch, mit einem angenehmen bitteren Nachgeschmack; jung fruchtig, mit zunehmender Reifung gibt er Aromen frei, die sich deutlich verfeinern.

Klone in Vermehrung: Sangiovese R10, R24, VCR4, VCR5, VCR6, VCR16, VCR19, VCR23, VCR30, VCR102, VCR103, VCR105, VCR106, VCR108, VCR109, VCR116, VCR207, VCR209, VCR214, VCR218, VCR235, VCR237, SSF9A548, APSG1, APSG2, BBS11, C. FUTURO2, C.FUTURO3, TIN50, JANUS10, JANUS50, BF10, BF30, PECCIOLI1, ISVRC1, ISV2.

Klone, die demnächst zur Homologation eingereicht werden: VCR13, VCR17, VCR21.

ANBAUFLÄCHE IN ITALIEN
JAHR 1970 1982 1990 2000 2010
HEKTAR 75.217 100.541 86.195 69.746 70.345

ANBAUFLÄCHE IN ITALIEN
JAHR 1968 1979 1988 2006
HEKTAR - 2,552 1,393 1,625 1,646

PFLANZARBEITEN IM WEINBERG


1. GRABUNG

Führen Sie diese Arbeiten immer aus, wenn der Boden trocken ist.

A) auf Ackerland ist das Pflügen mit dem Pflug ausreichend

B) Bei Neuanpflanzungen den Boden mit einem Bagger aufgraben und die alten Wurzeln so weit wie möglich entfernen. Wenn die Vorgängerkultur ein Weinberg war, ist es ratsam, den Boden mindestens drei Jahre lang brach liegen zu lassen (nach der Auflösung des Weinbergs). Dieses Verfahren stellt eine wirksame Möglichkeit der Abwehr von Bodennematoden dar.

2. FERTILISIERUNG

Verwenden Sie organische Mittel und im Falle einer Wiederbepflanzung Kalkstickstoff. Dieser Dünger hat eine schützende Wirkung auf den Boden und die Pflanzen, insbesondere gegen Pilze.

3. EINPFLANZEN DER BEWURZELTEN STECKLINGE

Die Anpflanzung sollte in gemäßigten Böden erfolgen. Die Veredelungsstelle sollte sich 8-10 cm über dem Boden befinden. Vermeiden Sie das Rasieren der Wurzeln. Bringen Sie so weit wie möglich Sand und/oder Torf in Kontakt mit den Wurzeln (die Wurzel fürchtet sich vor dem Ersticken und braucht eine Mikro-Sauerstoffzufuhr). Düngen Sie niemals punktuell (in der Nähe der Wurzeln). Bewässern Sie die Reben nie vor dem Sommer.

4. FEDERFÜHRUNG

Beim Austrieb muss das Wurzelsystem so schnell wie möglich aufgewärmt werden. Der Boden wird alle 7 bis 10 Tage in zunehmender Tiefe (bis zu 20 cm) wiederholt bearbeitet, wobei die Bodenfeuchtigkeit berücksichtigt wird. Wenn die Triebspitze zu wachsen beginnt, bedeutet dies, dass das Wurzelsystem funktioniert. Erst dann können wir aufhören, den Boden zu belüften. Mangelndes Wachstum aufgrund von Überwässerung wird oft mit Wassermangel verwechselt. Dies führt zu einer teuren, unnötigen oder sogar schädlichen Bewässerung.

5. FRÜHJAHRSKUREN

Schützen Sie die Vegetation vor Falschem Mehltau. Fügen Sie bei jeder Behandlung Stickstoff (N) und Eisen (Fe) als Blattdünger hinzu. Verwenden Sie keine Wurzeldünger.

6. SOMMERPFLEGE

Setzen Sie den Schutz vor Falschem Mehltau mit einem abgesetzten Blattdünger fort. Dieser Schutz sollte am Ende des Sommers verstärkt werden und bis zum Ende der Vegetationsperiode fortgesetzt werden. Der Falsche Mehltau im September/Oktober ist so zerstörerisch, dass er die ganze Pflanze abtötet (wenn sie nicht verholzt ist). Bei der Wurzelrebe findet die Verholzung am Ende des Vegetationszyklus statt, da die Trauben fehlen.

7. TECHNISCHE PRÜFUNG

Wenn unverständliche Anomalien nach Anwendung dieses Verfahrens fortbestehen, wenden Sie sich so schnell wie möglich an einen Agronomen oder den technischen Dienst von VCR, bevor Sie willkürliche Verfahren durchführen, die ungeeignet, kostspielig und/oder verschlimmernd sein könnten.

Andere Produkte des gleichen Hersteller
  • Hahn 1/2"
    Hahn 1/2" € 15,00
  • Fermenters 50 L Edelstahl-Fass
    -10%
    Fermenters 50 L Edelstahl-Fass € 71,50 € 79,50
  • Flaschen-Abtropfgestell mit 81 Plätzen
  • Kanister für Olivenöl 5 L (St. 12)
  • Flaschenwascher mit Turbine
    -2%
    Flaschenwascher mit Turbine € 63,00 € 64,00
  • Edelstahlkanne mit glatter Boden 30 L
  • Hahn Messing verchromt 1/2"
  • Filterkarton 20x20 V4 (25 St)
  • Filter Tandem für Filterkerzen
  • Umfüller automatisch
  • Kanne Europa 50 L
    Kanne Europa 50 L € 102,00
  • Edelstahlkanne mit glatter Boden 50 L
  • Ähnliche Produkte
  • Cesanese (10 stück)
  • Barbera (10 stück)
    Barbera (10 stück) € 27,00
  • Cesanese (100 stück)
    Cesanese (100 stück) € 230,00
  • Malvasia Nera (10 stück)
    Neuigkeiten
  • Merlot (10 stück)
    Merlot (10 stück) € 27,00
  •  Cesanese (25 stück)
  • Syrah (10 stück)
    Syrah (10 stück) € 27,00
  • Ciliegiolo (10 stück)
  • Barbera (100 stück)
    Barbera (100 stück) € 230,00
  • Cabernet Volos (10 stück)
  • Malvasia Nera (100 stück)
    Neuigkeiten
  • Merlot (100 stück)
    Merlot (100 stück) € 230,00
  • Andere Benutzer kauften
  • Kaliummetabisulfit Winy (1 kg)
  • Vaselinöl (1 L)
    Vaselinöl (1 L) € 4,40
  • Korb geflochten für Glasballon 54 L
  • Cabernet Sauvignon (10 stück)
  • Merlot (10 stück)
    Merlot (10 stück) € 27,00
  • Montepulciano (10 stück)
  • Italia (10 stück)
    Italia (10 stück) € 27,00
  • Barbera (10 stück)
    Barbera (10 stück) € 27,00
  • Chardonnay (10 stück)
  • Syrah (10 stück)
    Syrah (10 stück) € 27,00
  • Trebbiano Toscano (10 stück)
  • Ciliegiolo (10 stück)