Nährende Oenolees (1 kg)

Kategorie: Aktivator
Artikelnummer: PCP0214
Produkt auf Lager
Es tut uns Leid, für diese Bestellung werden Sie ein Angebot für Versandkosten erhalten
Mg. € 60,00
In den Einkaufswagen
Beschreibung

 Nährende Oenolees (1 kg)

Spezifisches Hefezellwandpräparat (Patent EP 1850682) zur Eliminierung von spezifischen Polyphenolen, verantwortlich für Bitterkeit und Adstringends.

SPEZIFIKATION
Entwickelt durch die Forschung der Eigenschaften von Hefezellwänden zur Schönung von Weinen, erhöht OENOLEES® die Geschmacksqualitäten von Weinen
durch:
• Reduktion von Aggresiven Eindrücken: OENOLEES® Zellwände bewirken einen Schönungseffekt, welcher die Eliminierung von spezifischen Polyphenolen bewirkt,
verantwortlich für Bitterkeit und Adstringends.
• Erhöhung des mittleren Mundgefühls: OENOLEES® hat ein hohen Gehalt an wohlschmeckenden Peptiden (Patent EP 1850682; Moine V. et al., symposium
Bordeaux 2007), natürlicherweise freigesetzt durch die Hefeautolyse (Hefereifung). Dieses Peptid besitzt einen außerordentlich niedrigen Geschmacksschwellenwert
(16 mg/L, verglichen mit 3g/L für Saccharose).

OENOLOGISCHE ANWENDUNG
• Während der alkoholischen Gärung der Rotweine, Rosé und Weiß.
• Im Laufe des Ausbaus (mit oder ohne Feinhefe) von Rot-, Weiß-, oder Roséweinen.
• Bei einer Korrektur, OENOLEES® sollte für die Dauer von 4 bis 6 Wochen angewendet werden.
• Die inaktivierten Hefen enthalten von Natur aus Aminosäuren, welche für die Hefen eine Nährstoffquelle darstellen, machen einen Korrekturplan mit Stickstoff
jedoch nicht überflüssig. Beim Ausbau können die inaktivierten Hefen dabei helfen, den Ochratoxin-A-Gehalt im Wein zu reduzieren.

 

DOSIERUNG
• Zwischen 20 und 40 g/hL je nach gewünschter Wirkung.
• Maximal erlaubte Anwendungsmenge in Europa: 160 g/hL.

In Verbindung stehende Produkte